Domainumzug bzw. Serverumzug

Für den Umzug auf einen anderen Server oder gar Provider wäre die Nutzung des Plugins Duplicator am elegantesten. Dieses hat jedoch den Nachteil, dass die exec-Funktion seitens des Providers zur Verfügung stehen muss. Das ist bei shared-Accounts meistens nicht der Fall. Deshalb empfehle ich für mittelgroße Blogs (z.B. 150MB) die WP-Hausmittel, die man im Dashboard […]

Menüleiste fixieren

Seit einiger Zeit setze ich auf verschiedenen Seiten ein sehr sinnvolles Plugin ein: Es fixiert die horizontale Menüleiste am oberen Rand, so dass man in jeder Scroll-Situation das Menü ohne Rückscrollen im Griff hat. Geht nicht nur für die horizontale Menüleiste sondern auch für jedes andere eindeutig identifizierbare Objekt. Hier das Plugin Sticky Menu (or […]

Imagelinks deaktivieren

Für manche Websites ist es sinnvoll generell mit der vollen Bildgröße sowohl bei Galerien als auch bei Einzelbildern zu arbeiten. Insbesondere bei Smartphones und sonstigen Touchscreens ist das Bewegen einer Galerie mit dem Finger angenehmer als eine Slideshow ablaufen zu lassen oder ewig zu klicken. Wenn man dann noch versehentlich klickt und je nach Einstellung […]

Tabellenpräfix in WordPress ersetzen

In phpMyAdmin klickt man links auf die Datenbank, dann markiert man alle Tabellen und wählt unter markierte Tabellenpräfix ersetzen. Entsprechend hat man die Anpassung in wp-config.php vorzunehmen. Das reicht aber in WP nicht ganz aus. Leider hat sich aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen der Präfix auch in die …-options.und in die …-usermeta eingeschlichen, das muss […]

Plugin für die Kommunikationsfunktion

Wie sich aus der Diskussion zu meinem Vortrag Pages als Lieferanten für Widgets ergeben hat, ist es aus verschiedenen Gründen ratsam, den PHP-Aufruf der Kommunikationsfunktion <?php dk_get_content(1234) ?>  durch einen Shortcode zu ersetzen. Dies könnte man in der functions.php erledigen, aber da es nur geringfügig mehr Aufwand macht ein Plugin zu schreiben, erfhält man dafür […]

Pages als Lieferanten für Widgets

Eher selten wird m. E. die Problematik diskutiert, wie der Webentwickler die Website in einer Weise anlegt, dass sie vom Autor und Redakteur einfach zu bedienen ist. Im allg. wird davon ausgegangen, dass insbesondere der Redakteur schon die Fertigkeiten und Tricks lernen wird und lernen kann, die es ihm ermöglicht, die Website mit entsprechenden Inhalten […]

Das Dromedar-Menü

Vielleicht ein verrückter Name, aber ein passenderer fiel mir nicht ein. Eigentlich handelt es sich um ein Tab-Menü mit ein paar Besonderheiten. Das Designproblem lässt sich kurz folgendermaßen umschreiben: Wir haben einen durchscheinenden Hintergrund (body) Das horizontale Menü geht folgendermaßen in den Content über: Die Menübuttons setzen auf den Content-Bereich auf. Ein Rahmen läuft um […]

Bilderhochladen und -verwalten in WordPress – Teil 1

Ich führe euch in diesem Video in möglichst einfacher und ausführlicher Form vor, wie man in WordPress Bilder und auch sonstige Dateien hochläd und wie WordPress diese Bilder verwaltet. Da ich das Video nicht bearbeitet habe, mögen einige Teile missglückt sein – der Anfag ist es gewiss. Ich hoffe, es wird toleriert und es bleibt […]

CSS für den Dashboard-Editor

Es ist schon ärgerlich, wenn man im Wysiwyg-/TinyMCE-/Visuell-/Viewer-Editor des Dashboards eine mehr oder weniger stark vom endgültigen Frontend abweichende Darstellung bekommt. WordPress kennt auch hier Abhilfe, wenn diese auch nicht von allen Themes bereitgestellt wird. Wenn diese Möglichkeit vom Theme nicht angeboten wird, kann es nachgereicht werden, darauf komme ich sofort zurück. Im Standard-Theme 2010 […]

Anwendung des Multisite Language Switcher

Eine altgediente Seite wie diese hier soll nun mehrsprachig werden. Die Voraussetzung dafür habe ich gelegt, indem ich sie zur Wurzeldomain einer WPMU-Installation gemacht habe, s. http://internetdienste-berlin.de/wordpress-von-der-single-site-zur-multi-site/. Nun kann man eigentlich auf die Beschreibungen von Denis Plötner zurückgreifen und sein polyglottes System umsetzen. Aber die Betonung liegt auf altgedient, es liegen also schon eine Unmasse […]